Meditation bedeutet handeln

Beim Wort «Meditation» denken die meisten an ein Sitzkissen. Und an Menschen, die stundenlang und kerzengerade im Lotus-Sitz auf einem solchen Meditationskissen sitzen. Doch Meditation ist mehr als «Versenkung». Meditation bedeutet in erster Linie: Handeln. Furchtlos handeln. Und vor allem: Furchtlos handeln im Alltag! Bogenschiessen hilft dabei. Das macht Bogenschiessen zu einer besonders effektiven Meditationstechnik.

Beim stillen Sitzen auf einem Meditationskissen erleben viele Menschen wahre Glücksgefühle: Sie sind eins mit sich und dem Universum. Doch irgendwann ist jede Meditation zu Ende – spätestens dann, wenn wir aufs Klo müssen. In solchen Situationen kann es zu einer gewissen Konfusion kommen. Ähnlich wie am Morgen beim Aufstehen: Eben waren wir noch im Land der Träume. Nun sind wir zurück in der Realität. Eben noch sassen wir auf dem Kissen und waren eins mit uns und der Welt. Dann zieht uns jemand die Decke weg, und schon sind wir zurück im Alltag. Je länger wir in der «Meditationswelt» waren, desto schwerer fällt uns die Rückkehr in die Realität.

Zwischen dem Menschen im Bett und dem Menschen bei der Arbeit gibt es keinen Unterschied. Genauso gibt es keinen Unterschied zwischen dem Menschen auf dem Meditationskissen und dem Menschen im Alltag. Das Meditationskissen kann aber dazu beitragen, dass wir im Alltag gleich bewusst sind wie auf dem Meditationskissen. Dieses Bewusstsein ist die Vorstufe zum reinen Sein. Damit hilft uns das Sitzen auf dem Meditationskissen zu jener Person zu werden, die wir wirklich sind – reines Bewusstsein im Hier und Jetzt.

Der Bogenweg

In vielen Meditationstechniken wie zum Beispiel MBSR® geht es darum, Achtsamkeit im Alltag zu praktizieren. Im Zen spricht man vom «Dō»; vom Weg. Dō bedeutet «Achtsamkeit in der Bewegung». In Japan ist der Dō eine Kunst, die lebenslang geübt werden muss. Aikidō, Judō und Karate sind solche Wege. Wichtig für den Dō: Die Bewegung ist relativ einfach. Und sie muss wiederholt werden können. So bezieht der Weg den Körper in die Meditation mit ein. Dieser Vorgang wird auch als Körper-Geist-Training bezeichnet. Auch Kyūdō, das japanische Bogenschiessen, ist ein Dō; ein Weg. Genauso wie das meditative Bogenschiessen, das für Europäer:innen leichter zu lernen ist. Wie der Name bereits sagt, bringt es die Meditation in die Bewegung. Auch meditative Spaziergänge verbinden Meditation und Bewegung.

Für manche Menschen ist das Meditieren in der Bewegung anspruchsvoller als das Meditieren im Sitzen. Einige Meditationslehrer:innen gehen deshalb mit ihren Schüler:innen auf den Marktplatz zum Meditieren. Ihr Credo: Was hat deine Meditation für einen Wert, wenn du nicht mitten auf dem Marktplatz meditieren kannst? Meditation findet nicht irgendwo losgelöst von der Welt in einem ruhigen Meditationszimmer statt. Sondern mitten in der Welt.

Raus aus dem Meditationsraum

Für viele Menschen ist Meditation auch eine Fluchtmöglichkeit. Im abgedunkelten Meditationsraum, auf dem Sitzkissen fühlen sie sich sicher. Doch Meditation ist keine Flucht. Im Gegenteil: Meditation hat die Aufgabe, alle Hindernisse aus dem Weg zu räumen, die uns am Handeln hindern. Denn nur wer im Alltag bewusst handelt, ist sich selbst. Und somit zufrieden. Und das erst noch immer und überall – und nicht bloss auf dem Meditationskissen.

Meditatives Bogenschiessen eignet sich besonders gut, um solche Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Denn es ist ein kompromissloser Spiegel. Manche Menschen haben Mühe mit Loslassen. Andere schiessen gerne über das Ziel hinaus. Wieder andere haben keinen festen Stand. Und wieder andere können sich nicht auftun und sich zeigen. So transformiert intuitives Bogenschiessen die Meditation auf dem Sitzkissen in den Alltag. Damit schafft intuitives Bogenschiessen ein nachhaltiges Fundament für den Weg in ein bewusstes, freies und selbstbestimmtes Leben, das nicht von äusseren Faktoren dominiert wird.

0 Comments

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

«Es war eine tolle Erfahrung, die mir einen unaufgeregten, tiefgehenden Blick in den Spiegel ermöglichte.»
Nicola Oßwald

Meinem Leben auf der Spur
Das Seminar für Frauen >>

Bogenzauber
Romantik Weekend >>

Bogenzeit
Paare & Familien >>

Bogenstille
Bogen und Zen Scheunenberg >>

Bogenstille
Bogen und Zen Schwarzwald >>

Bogenstille
Bogen und Zen Eglisau >>

Bogenkunst
Farbenwunder >>

Bogenferien Revital
Intuitives Bogenschiessen >>

Bogenferien Revital
Meditatives Bogenschiessen >>

Bogenerlebnis
Teamevent >>

Apéro im Rock’n’Bow
Nachtessen im Hirschen >>

Bogenerlebnis
Gruppen & Vereine >>

Bogenseminare
Firmen, Führungskräfte, Kader >>